Stacks Image 10
Stacks Image 14

FOTOGRAFEN TRAGEN EIN STÜCK ZUR TRAUERBEWÄLTIGUNG BEI

KOMME AUCH DU ZU UNS - ES WERDEN DEINE EMOTIOANLSTEN BILDER

Add Background Images Here
Stacks Image 213
Stacks Image 215
Alt image
Stacks Image 40

DIE AKTION IST VORBEI - WIR HABEN GEWONNEN MIT EINEM UNGLAUBLICHEN ERSTEN PLATZ !

Wir Danken ALLEN von Herzen !



Liebe Fotografen und lesende Sternenkinder Eltern

Heute habe ich eine besondere Bitte. Nehmt euch die Zeit und lest es schnell durch.
Denn die Jury ist das soziale Netzwerk !
Unterstützt am Ende der Seite die Fotografen, die sich mit der Sache auseinandersetzen - das ist schon eine große Hilfe - oder HIER, wenn ihr das nicht lesen wollt:


Ich bin Kai - Fotograf mit Herz und Seele wie ihr es auch seid. Der eine fotografiert Landschaften, der andere Menschen ein Dritter Sport.

Ich habe in einem Forum mal irgendwann ein SW-Bild gesehen. Ein Bild einer Frau mit einem Säugling quer vor dem Oberkörper. Das Bild wirkte auf mich sofort eigenartig. Die Mutter schaute direkt in die Kamera - recht unmotiviert. Das Kind in ihrem Arm war embryonenhaft zusammengekauert. Das Bild war alles andere, als ein Bild wo man sagt "TOLL". Als Portraitfotografen kennt ja jeder die Dinge, die man tun muss, um aus einem Bild gewisse Dinge herauszuholen.
Ich suchte nach dem Fotografen und fand ihn auch - in den USA. Ich betrachtete mir andere Bilder von ihm und fand heraus, dass er für eine Amerikanische Organisation Bilder macht, von Babies, die die Geburt nicht überleben werden, oder bereits tot geboren werden. Boah - dachte ich - warum denn das? Ich las also weiter und fand im Netz sehr viel zu diesem Thema, sah Bilder und las Berichte.... um es kurz zu halten - seit 2010 bin ich in der amerikanischen Organisation als deutscher Fotograf gelistet - es dauerte 2 Jahre, bis mich 2012 ein in Deutschland lebendes Paar anrief - sie erwarteten Zwillinge - eines mit Gendefekt und nicht überlebensfähig.

"Jährlich sterben knapp 3000 Kinder vor oder während der Geburt - jährlich sind das knapp 3000 Väter und knapp 3000 Mütter, denen nichts bleibt, ausser der Erinnerung"

Die Eltern besuchten mich zu einem Vorgespräch, weil die Zeit da war. Es war ein sehr intensives und lehrreiches Gespräch für mich. Sehr offen, emotional mit aller Offenheit. Ich machte an diesem Tag auch Bauchbilder für die Eltern.

2 Monate später ging es dann in das Krankenhaus. Ich bot den Eltern während des Vorgespräches an, auch ein paar Videoschnipsel zu drehen, womit sie auch einverstanden waren.

So kam es, dass ich bei der Geburt durch Kaiserschnitt dabei war. Das kranke Kind lebte noch und ich erlebte eine Geschichte die unglaublich war. Als Fotograf bist du ja beschäftigt - Motivsuche und Belichtung - hier musste ich nicht suchen. Zu sehen gibt es Szenen in dem Film 3 Jahre Sternenkind - hier unten...

Auf einem Vortrag bei der MAC-Welt auf der ich über Video mit DSLR erzählte, stelle ich dann am Ende dieses Projekt vor. Eine Bloggerin saß ebenfalls mit bei den Teilnehmern. Keine 3 Tage später meldete sich dann Ende 2012 RTL - sie wollten darüber berichten.


Dieser Bericht war dann der Durchbruch für die Sternenkinder Fotografie hier in Deutschland. Sofort meldeten sich die ersten 20 Fotografen bei mir. Nach dem ich den 50. Fotografen in einer Liste hatte, entschloss ich mich eine Initiative hier in Deutschland zu organisieren.

Nach einigen Auf und Ab's sind wir heute ca. 600 Fotografen, die für diese Webseite ihre Dienste anbieten.

Eltern fordern uns über ein Formular an, ein Team von 6 Helfern koordiniert rund um die Uhr die Anforderungen. Fotografen in der Umgebung werden dann über eine APP über den Einsatz informiert und koordinieren sich dann ein einem geschlossenen Forum.


Nicht immer haben alle Fotografen Zeit - man muss arbeiten, hat Kinder oder ist gar nicht in der Gegend - das ist kein Problem - niemand muss - jeder kann...


Nun ist es so, dass wir immer bekannter werden und auch daran arbeiten noch bekannter zu werden. Die Bilder dienen den Eltern als Unterstützung zur Trauerbewältigung - ein Bild kann man in die Hand nehmen und betrachten - es regt die Erinnerung an. Und das ist wichtig - im Laufe der Zeit verblassen zwar keine Gefühle, aber die bildlichen Erinnerungen - und dafür sind wir da.

Nun zu meinem Anliegen.

Könnt Ihr euch vorstellen bei uns mitzumachen ? Ehrenamtlich ?

  • wenn Zeit ist für uns zu fotografieren
  • Teil sein, einer 600 Fotografen umfassenden Community


Würdet ihr uns durch ein Vote unterstützen?

  • Die R&V Versicherung hat einen Preis ausgeschrieben - die Jury ist das Soziale Netzwerk - So haben wir die Chance auf Sachmittel für die Initiative im Wert von 20.ooo Euro - Infomappen, Schulungsmaterial, Regale für unsere Flyer ( die auf Europaletten in einem ehemaligen Kinderzimmer trocken aufbewahrt werden ) - USB Sticks für die Eltern und und und...



Und wer wissen will, wieso wir das alles machen - schaut euch die beiden Filme an und durchstöbert diese Webseite. Ich wusste das alles bis 2010 nicht. Ich habe TFP Shooting zum Abwinken gemacht - nun verschenken wir Bilder, deren Wert man nur schätzen kann, wenn man einmal so ein besonderes Shooting gemacht hat. Für mich sind es die wichtigsten Bilder meines Fotografen Daseins.

MACHT MIT & VOTET - es ist für eine Tolle Sache!

Danke für das Lesen
Kai








Alt image
Stacks Image 138
Sophie Sélom Jan 2016
Alt image
Stacks Image 140
Alt image
Stacks Image 142
Alt image
Stacks Image 156
Alt image
Stacks Image 219